Warum in Antigua und Barbuda investieren?

IT

Sep 20, 2020

Dario Item Investments

 

Antigua und Barbuda bietet qualitativ hochwertige Investitionschancen im Immobilien- und Geschäftsbereich an. Es gibt viele Gründe, um unser wunderschönes Land als Investitionsstandort in Betracht zu ziehen. Hier nur eine Auswahl:   Stabile, demokratische und geschäftsfreundliche Regierung Antigua und Barbuda ist sowohl politisch als auch gesellschaftlich ein kleines, stabiles Land mit einem starken demokratischen Regierungssystem, das auf dem britischen System gründet.   Schöner und sicherer Standort, hohe Lebensqualität und ausgezeichnete Verkehrsanbindung  Antigua und Barbuda ist eines der sichersten Länder in der Karibik und schneidet auch weltweit aufgrund seiner niedrigen Kriminalität und hohen Rechtsstaatlichkeit sehr gut ab. Das Land ist nur wenig oder sogar gar nicht von massiven Sicherheitsbelangen wie Terrorismus, Cyberkriminalität und Geldwäsche betroffen.   Gut gebildete Bevölkerung Antigua und Barbuda ist eines der wohlhabenderen Länder der Ostkaribik, wobei Tourismus, Business Service Outsourcing und Finanzdienstleistungen den größten Anteil der Wirtschaft ausmachen. Die Alphabetisierungsquote liegt bei über 95% und spiegelt ein dauerhaftes Engagement in Bildung wider.   Qualifizierte Bevölkerung Antigua und Barbuda hat in den Bereichen Tourismus, IT-gestützte Dienste, Finanzdienstleistungen und Bauwesen bedeutende Humanressourcen entfaltet. Ein Netzwerk aus Fachschulen und Zulassungs- und Zertifizierungseinrichtungen sorgt dafür, dass die Qualifikationen den Weltmaßstäben gerecht werden. Darüberhinaus zielt die Regierungspolitik darauf ab, die aufgebauten Fähigkeiten und Kompetenzen auf die Wettbewerbsanforderungen abzustimmen.   Robuste IKT-Infrastruktur Antigua und Barbuda legt hohen Wert auf Informations- und Kommunikationstechnologie als wichtigen Baustein für die nationale Entwicklung. Infolgedessen hat der IKT-Sektor des Landes ein rapides Wachstum verzeichnet, der durch große Investitionen aus öffentlicher und privater Hand vorangetrieben wurde. Antigua und Barbuda besitzt heute eine moderne Telekommunikationsinfrastruktur. Dadurch wurde das schnelle Wachstum von Breitband-Internetdiensten sowie Daten- und Sprachdiensten ermöglicht, die für moderne, informationsintensive Wirtschaftszweige ausschlaggebend sind.

Unternehmensfreundliche Währungs- und Devisengeschäftsumgebung

Antigua und Barbuda ist Mitglied der Organisation Ostkaribischer Staaten (OECS) mit einer gemeinsamen Zentralbank und Währung. Die Währung ist der Ostkaribische Dollar (EC$), der mit einem festen Wechselkurs von 2,7:1 an den US-Dollar gekoppelt ist. Das Land übt keine Devisenkontrolle oder Beschränkungen für die Rückführung von Kapital aus.

 

Attraktive Steuerregelung für ausländische Direktinvestoren

Der Körperschaftssteuersatz von Antigua und Barbuda liegt bei 25%, und eine Steuerbefreiung oder -ermäßigung ist je nach Höhe des Kapitaleinsatzes und der durch das Investitionsprojekt in Aussicht gestellten neuen Arbeitsplätze zulässig. Darüberhinaus besteht unter Umständen die Möglichkeit einer Ermäßigung oder Befreiung der Einfuhrabgabenbelastung für Rohstoffe, Komponenten, Maschinen und Ausrüstung. Ein neues Programm zur Bewilligung der Staatsbürgerschaft im Austausch gegen Investitionen steht ab bestimmten Investitionssummen in das Land zur Verfügung.

 

Gastfreundschaft

Die Bewohner von Antigua und Barbuda sind für ihr herzliches und gastfreundliches Wesen gegenüber Besuchern bekannt, ganz gleich ob Touristen oder Investoren. Der Stellenwert von Auslandsinvestitionen für das Land wird weithin anerkannt.

 

Starker rechtlicher und ordnungspolitischer Rahmen

Antigua und Barbuda stützt sich auf ein Common Law-System, das sich am britischen Gewohnheitsrecht orientiert. Die Rechtsordnung garantiert den Anlegerschutz, wodurch ein investitionsfreudliches Umfeld gegeben ist. In der Region Lateinamerika und Karibik wird Antigua und Barbuda in Sachen Vertragsdurchsetzung und Anlegerschutz hoch bewertet.

 

Internationale Kapitalgesellschaften (Offshore-Gesellschaften)

– Auf Antigua können Internationale Kapitalgesellschaften internationale Geschäfte steuerfrei tätigen

– Keine Pflicht zur Vorlage von Ergebnisrechnungen

– Inhaberschaft wird nicht öffentlich bekanntgegeben

– Physischer Standort auf Antigua möglich

– Freie Wahl von Bankpartnern

– Innerhalb von ca. 7 Tagen erstellbar

 

Lokal eingetragene Unternehmen (Onshore)

– Optimal für geschäftliche Tätigkeiten auf Antigua

– Innerhalb von ein bis zwei Wochen erstellbar

– Unternehmensleitung muss nicht über Staatsbürgerschaft verfügen

– Steuervorteile für große Direktinvestitionsprojekte

Das Botschaftspersonal steht Ihnen zur Erläuterung sämtlicher Investitionschancen auf Antigua und Barbuda zur Seite. Bitte machen Sie einen Termin mit uns aus! Hier klicken

Weitere Informationen sind erhältlich auf der Webseite der Investitionsbehörde von Antigua und Barbuda (Antigua & Barbuda Investment Authority, ABIA) —>  link: www.investantiguabarbuda.org

Archives

Loading